Wenn der Atem stockt: Kurzatmigkeit.

Der Atem stockt, der Körper erhält immer weniger Sauerstoff, die Leistungsfähigkeit sinkt und sinkt: Kurzatmigkeit bedeutet für Betroffene über kurz oder lang mitunter massive Einschränkungen.

Nicht selten kommt auch noch ein Gefühl des Erstickens hinzu, weil man nicht schnell oder nicht tief genug einatmen kann, was wiederum Angst und Panik auslöst. In vielen Fällen steckt dahinter eine Erkrankung an Bronchien, Lunge oder am Herzen wie zum Beispiel Angina Pectoris. Übergewicht und Fettleibigkeit verstärken das Risiko noch einmal deutlich.

Nehmen Sie im Zweifelsfall jederzeit telefonisch Kontakt mit mir auf – ich bin telefonisch rund um die Uhr für Betroffene in Wien zu erreichen (auch für Nicht-Patienten*) oder berate Sie gerne bei einem Ersttermin in meiner Ordination.

Dr. Prohaska

Kontaktieren Sie uns

Unsere Hotline ist 24h erreichbar!



Kontakt Informationen

1180 Wien – Gymnasiumstraße 3 / 1. Stock

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns, wie folgt:
Von Richtung Schottentor kommend mit der Buslinie 40A, Station Gymnasiumstraße oder den Straßenbahnlinien 40 und 41, Station Martinstraße (Amtshaus / Magistrat).

Oder mit U4 bis Friedensbrücke, Straßenbahnlinie 5 (Nußdorferstraße/Alserbachstraße) und Buslinie 40A (Gymnasiumstraße)

Weiters möglich ist U4 bis Längenfeldgasse oder Spittelau, danach U6 bis Währingerstraße/Volksoper und Buslinie 40A (Gymnasiumstraße)

Öffentliche Parkmöglichkeit in Gymnasiumstraße und in den umliegenden Straßen (Kurzparkzone)

E-Mail: hp@medline24.at

*telefonische Beratung für Nicht-Patienten beim ersten Anruf kostenfrei (gilt
nur für in Wien ansässige Personen)